Super Leistung unserer Jungs beim Drei Talsperren Marathon 2017 in Eibenstock

Für mich (Christian S.) ist der Drei Talsperren Marathon immer wieder ein besonderes Rennen, da es vor ca. 10 Jahren mein allererstes war. Diesen Samstag (16.09.) stand ich also bei den 50 km zusammen mit Ronny E. am Start. Ganz dreist stellte ich mich direkt in die erste Startreihe, zum ca. 10-jährigen Jubiläum und zum letzten Mal in der Elite-AK hatte ich genügend Rechtfertigung dafür. :)

Der erste Berg nach Carlsfeld war wie erwartet richtig schwer, da die Beine bei weniger als 10 °C und fast einer halben Stunde im Startblock stehen wieder kalt und verdammt schwer waren. Ab Carlsfeld war ich dann warm, allerdings fing es an zu Regnen und hörte bis 15 Uhr nicht mehr auf, gemeldet war was Anderes. Zum Glück war ich gut angezogen und hatte mit den Bedingungen keine Probleme.

Ronny erging es da etwas anders, denn kurz vor dem Auersberg war er schon mächtig am Frieren und dachte schon kurz ans Aufgeben.

Ich konnte mich am Auersberg nach vorne Absetzen. In der folgenden Abfahrt formierte sich eine 3 bzw. 4 Mann starke Gruppe, die bis in den Zielhang gut harmonierte. Dort konnte ich nochmal richtig Gas geben und als 18. gesamt (AK4) über die Ziellinie fahren. Einerseits bin ich mit meiner Leistung voll zufrieden, andererseits ist ein 4. Platz immer irgendwie ärgerlich.

Da Ronny eine Kampfsau ist, hat er trotz der Nässe und Kälte bis zum Schluss durchgezogen und sammelte am Ende sogar noch ein paar Leute ein. In Anbetracht einer sehr späten Anreise wegen einer Umleitung und dem folglichen Stress sowie einer Erfrierungs-Nahtoderfahrung ;) kam ein respektabler 118. Platz (AK40) heraus.

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss:

Sebastian R. hatte auf der 30 km Strecke einen super Tag erwischt und kam als Führender wieder am Stadion an. Das Problem war nur, dass im Stadion noch eine halbe Runde gefahren werden muss und der Zugang nur eine Art Gartentor ist. Dieses blockierten ausgerechnet als Sebastian kam zwei Schnarchnasen, wodurch die beiden Verfolger das Loch wieder schließen und im anschließenden Sprint noch vorbeiziehen konnten.

Ohne diese Aktion wäre das wohl der erste Platz geworden. Das ist natürlich super ärgerlich, aber trotzdem kann Sebastian auf einen Platz 3 gesamt sowie den 1. Platz in der AK verdammt stolz sein!

Nächstes Jahr starten wir dann hoffentlich wieder, ich natürlich wieder aus der ersten Startreihe, da ich dann zum ersten Mal in der Klasse Senioren 1 fahre :( und immer noch ca. 10-jähriges Jubiläum habe. ;)

 

Neuen Kommentar schreiben

banner_r2

Comments for "Super Leistung unserer Jungs beim Drei Talsperren Marathon 2017 in Eibenstock" abonnieren